Gruß von Johanna Haberer

“ein Grundgedanke noch von mir an alle Chorleiter. Nis hatte es gestern ja schon gesagt. Aber ich möchte das nochmal verstärken. Wenn wir uns am 20. Mai zum Proben wiedersehen, dann sollte jede Sängerin/jeder Rapper den ganzen Rap auswendig können und in der Lage sein, ihn als Solist vorzutragen. Dann haben wir auch nicht mehr die Konkurrenz darum, wer Solist ist. Jeder sollte – das ist auch „reformatorisch – Solist bzw. Single Rapper sein können. Wir denken ja nicht nur an die Petrikirche, sondern auch an die HafenCity oder den Platz vor der Gedächtniskirche in Berlin, wo der Anschlag war…..und welche Gruppe auch immer dann beieinander ist, müsste in der Lage sein dieses Lied anzustimmen. Ich traue das jedem Einzelnen zu, von denen, die am Wochenende dabei waren.

Seid herzlich gegrüßt

Joha

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.